Service im Forst

Sein Holz zu ernten bedeutet mehr, als bloß Bäume umzuschneiden. Es geht um die Gesamtorganisation, aber auch um das Aufforsten danach.

Motorsäge in die Hand, Traktor gestartet und ab in den Wald…
Ähnlich spontan wie einst läuft‘s heutzutage nicht mehr!

Wer sein Holz erntet, bereitet das gewissenhaft vor. Schließlich sollen die richtigen Bäume zu einem guten Zeitpunkt geschlägert werden.

Eine Erstdurchforstung macht man meist im Herbst oder im Winter, während die Absäumung oder ein Schlag auch im Sommer durchgeführt werden. Und das bedeutet in erster Linie Organisation: Schnitt, Abtransport, Verkauf – drei wesentliche Faktoren, die zusammen gehören. Drei Faktoren, die man am besten mit verlässlichen Partnern bespricht und abwickelt.

Pabst als Partner ist vielen Bauern und Forstwirten seit mehr als sieben Jahrzehnten ein Begriff. Handschlagqualität und verlässliche Abwicklung stehen dabei im Mittelpunkt.
Das Rundholz-Team der Johann Pabst Holzindustrie kauft aber nicht nur Rundholz in allen Qualitäten ein. Diese Naturburschen kennen sich auch bei Waldbau und Forstschutz aus, unterstützen bei Arbeitstechnik und Forstwegebau.

Wer mit den aus „Holz Geschnitzten“ von Pabst arbeitet, sichert sich ein Gesamtpaket, das die Zukunft einer langjährigen Geschäftspartnerschaft im Auge hat.


Das Pabst Forst-Service:

  • Rundholzeinkauf: Fichte, Lärche, Zirbe; Schleifholz, Faserholz, Energieholz
  • Forstbauliche Beratung: Waldbau, Arbeitstechnik, Forstschutz, Forststraßenbau
  • Dienstleistungen: Beratung bei Schlägerung, Transport und Qualitätssicherung
  • Unterstützung bei Förderungen im Forst
Doris Kraxner

Doris Kraxner

Rundholz Verrechnung

Tel.: +43(0)3577/753-332
Fax: +43(0)3577/753-339
E-Mail: doris.kraxner@pabst-holz.com

Top